Vernissage 17.5.17

" Ein rundum gelungener Abend " so hörte man von allen Seiten. Die Stimmung war sommerlich-leicht, Fingerfood und Wein ebenso und die Bilder fügten sich selbstverständlich und leicht in den großzügigen Gastraum der Fischgaststätte am Hexenturm ein. Das Wetter stimmte auch noch, um draussen bei 25 Grad auf der Efeu-Wiese im Gartenhof zusammen zu sitzen.

Momente aus dem Alltag sind es , wenn Birgit Schwitalla als Mutter oder Stylistin unterwegs ist und mit der Kamera Kleinigkeiten aus ihrem Umfeld groß herausbringt. Frostpartikel aus dem heimischen Wald oder Wassertropfen vom Straßenrand hängen neben Motiven großer Weite von der Rur, dem Rhein und ihren Reisen. Gemeinsam ist den Bildern monochrome Farbigkeit und eine ungeheure Ruhe.

Petra Vallentin, Fotografin und Inhaberin des Foto Studio Schwarz in Jülich, eröffnete offiziell mit einer Ansprache die Veranstaltung und legte in ihrer Rede ein besonderes Augenmerk auf ungewöhnliche Orte für ungewöhnliche Präsentationen. Der Vergleich mit Karl Lagerfelds Modenschau 2014 in einem Pariser Supermarkt war für die ehemalige Mode-Designerin und heutige "Fotoarbeiterin" Birgit Schwitalla exakt und mit einem Schmunzeln auf den Punkt gebracht. Neben der Ausstellung auf heimischem Boden in Jülich betonte Petra Vallentin die besondere Wirkung der gezeigten Fotoarbeiten: Sie berühren das Herz des Betrachters.

Birgit Schwitalla geb. Stump begrüßte im elterlichen Haus am Hexenturm die zahlreich erschienenen Gäste aus Jülich, Haan und Düsseldorf. Sie beschrieb den Anwesenden das Besondere des Standorts im Zusammenspiel um das aktuelle Jubiläum des Restaurants und den Fortbestand der Fischgaststätte im Hinblick auf die Erhaltung der geliebten Tradition mit kultigem Backfisch. Genau dieser Ort ist etwas Besonderes und traditionelles für Birgit Schwitalla, denn es ist das Haus ihrer Kindheit, in dem sie nun zum ersten Mal ihre Bilder ausstellt. Einer Tradition ihrer Familie und den rheinischen Gesetzen folgend, (et is, wie et is) nimmt sie die Dinge, wie sie sind und findet so im Alltag mit Intuition und durch HINSEHEN die Inspiration für ihre Bilder.

In ihrer Begrüßungsrede nimmt sie genau hierauf Bezug - die besonderen Kleinigkeiten - und lädt ihre Gäste ein, mit ihr gemeinam an diesem Abend durch HINSEHN an ihre Motive heran zu gehen, die bis Juli als großformatige Drucke im Gastraum hängen.

Mit einem Dank an Arben Rrustemi, dem aktuellen Inhaber der Fischgaststätte, freut sie sich über das Zustandekommen der Vernissage zum zweijährigen Bestehen des Geschäftes in der Fortführung der Tradition mit Fritten&Backfisch am Hexenturm.

Vernissage Fotos :: Michaela Pawlik, Ursula Stiemerling

Zum Kunsthandwerkerinnenmarkt am 10. und 11. Juni wird am Sonntag, den 11. Juni das Ladenlokal zur Besichtigung der Ausstellung geöffnet sein. Birgit Schwitalla lädt auf kühle Getränke ein und freut sich, dem kunstorientierten Publikum ihre neuen sommerlichen und farbenfrohen Motive zu präsentieren.

Fotos :: Michaela Pawlik, Ursula Stiemerling


Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square